Auf Straße 7 ins Herz Patagoniens

Das Bauprojekt im Süden von Chile ist bereits seit Jahrzehnten in Gang: Mit roher Gewalt wird eine Straße in die unwegsame Natur Patagoniens hineingesprengt. Eines der letzten intakten Naturparadiese ist von sturem Eroberungsdrang erfasst – welche Folgen hat das für die Menschen und Natur in der Region?

Die Carretera Austral, die Fernstraße 7, soll das Zentrum von Chile mit seiner Südspitze verbinden. Auf dem Landweg gelangt man dorthin bis heute nur über Argentinien. In Chile ist der Weg versperrt von schroffen Bergen, Urwäldern, breiten Fjorden, Vulkanen und einem riesigen Eisfeld. Militärdiktator Augusto Pinochet erhob den Bau der Straße in den 70er Jahren zu nationaler Priorität. Auf seinen Befehl schufteten bis zu 10.000 Bausoldaten unter widrigsten Bedingungen. ​

Einer der letzten Überlebenden der Junta-Regierung von Pinochet, Rodolfo Stange, damaliger Chef der Militärpolizei, spricht über die Bedeutung der Straße für das Regime. Die deutsche Meeresbiologin Vreni Häussermann berichtet von einer Naturkatastrophe in einem der patagonischen Fjorde. Ihr Fund macht deutlich, mit welch zerstörerischer Wucht die wirtschaftliche Expansion entlang der Straße die Natur im Süden von Chile trifft. Die Reise führt auch zu Nachfahren deutscher Aussiedler, die nach dem ersten Weltkrieg in der Abgelegenheit Patagoniens eine neue Heimat fanden. Erzählungen dieser und anderer Menschen geben Einblick in Geschichte und Gegenwart dieser einzigartigen Region. 

Kompletter Film in der ZDF Mediathek --->

Reportage, 43 Minuten.
Filmakademie Baden-Württemberg, Deutschland 2017

Sprache: Deutsch

Stabliste

Buch & Regie: Johannes Preuss, Malte Schumacher

Mitarbeit: Christian Franke

Kamera: Johannes Preuss

Ton: Christian Franke, Malte Schumacher, Julius Sturm

Schnitt Filmakademie: Manuel Sosnowski

Schnitt ZDF: Dietmar Deisler

Musik: Max Clouth

Karten-Animationen: Richard Sako, Markus Tanz

Foto-Bearbeitung : Timm Völkner

Farbkorrektur: Iris Rosendorn

Tonmischung ZDF: Marcus Wüst

Kommentar-Sprecher: Jo Jung

Voice-Over: Helge Sidow

Herstellungsleitung Filmakademie: Thomas Lechner

Produktionsleitung ZDF: Cora Szielasko

Projektbetreuung Filmakademie: Mario Damolin

Koordinator Fernsehjournalismus:

Konstantin Schenk

Redaktion: Günter Myrell

Verwertung

Erstaustrahlung ZDF 21.5.2018 ​

Festivals

NaturVision Ludwigsburg 2018