E Go Better

Im Mittelpunkt der Serie steht eine Bauern-Kooperative aus Plateau State, Nigeria. Mangai hat sich unsterblich in Azizah verliebt. Er ist einfacher Kartoffelbauer und Tischler, sie die Tochter des Dorf-Chiefs. Noch dazu kommt die Religion: Er ist Christ und sie Muslima. 

Finanziell geht es seiner Gruppe auch nicht besonders gut. Immer wenn sie ihre Ernte verkaufen wollen, wird der Markt von Kartoffeln aus dem ganzen Bundesstaat überschwemmt, was die Preise in den Keller treibt. Mangai muss sich ordentlich ins Zeug legen, um trotz dieser schwierigen Lage bei seiner Traumfrau zu landen.

"E Go Better" macht Finanzfragen unterhaltsam. In der ersten Staffel geht es um Mikrofinanz und Fragen rund um Kleinkredite; die zweite Staffel erläutert das Konzept von Mikroversicherungen inklusive all den Rechten und Verpflichtungen, die damit zusammenhängen.

 

YouTube: 1. Staffel --->

YouTube: 2. Staffel --->

Digital Development Debates: "Wonderbanks debunked" Interview mit Johannes Preuss über die Ziele des Filmprojektes --->

Informationen über das SEDIN-Projekt der GIZ, Nigeria ---->

Edutainment Serie

2 Staffeln mit jeweils 6 Episoden

Spiellänge pro Episode: 7-13 Minuten

Ein Projekt der Europäische Union (EU) und der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)
Nigeria, Deutschland 2014- 2016

Sprachversionen: Englisch, Hausa, Yoruba

Stabliste

Buch, Regie, Prod., Schnitt: Johannes Preuss

Produktionsassistenz: Maryam Shehu (1. Staffel), Sandra Dazak (2. Staffel)

Kamera: George Joel

Animation: Jibril Mafila (1. Staffel), Oleg Kauz (2. Staffel)

Ton & Mischung: Oluwatosin Faulsi

Musik: Oluwatosin Faulsi (1. Staffel), Rwang Pam Jr. (2. Staffel)

GIZ-Team: Sylvia Hoster, Steffen Ullrich, Björn Bernhardt

Verwertung

  • Ausgestrahlt auf PRTV (Plateau Radio & Television Corporation)

  • Vorführungsreihe mit mobiler Kinoleinwand in Dörfer in Plateau State.

  • Online verfügbar auf YouTube